Hilfsnavigation

Volltextsuche

Sprache

26.06.2019

Das Jubiläumsjahr „25 Jahre Landkreis Elbe-Elster“ macht es möglich: Elbe-Elster Wein aus Schlieben

Nach regionaler Speisekarte die Region nun auch mit regionalem Wein auf dem Gaumen entdecken

Prost auf gutes Gelingen für den Elbe-Elster Wein aus Schlieben sagen die Marketingfrauen des Landkreises und der Stadt Schlieben Janine Kauk und Jessica Kessel, Anette Engel vom Förderverein und Schliebens Moie Lydia Radunz

Prost auf gutes Gelingen für den Elbe-Elster Wein aus Schlieben sagen die Marketingfrauen des Landkreises und der Stadt Schlieben Janine Kauk und Jessica Kessel, Anette Engel vom Förderverein und Schliebens Moie Lydia Radunz

Elbe-Elster ist im bescheidenen Maße auch Weinland und mit dem Schliebener Langen Berg, den Terrassen am Südhang, gehört es zu Deutschlands nördlichstem Anbaugebiet. Hinter jedem guten Glas Wein steht eine Region und Menschen, die den Wein von der Rebe bis in die Flasche begleiten. Unser Schliebener Wein ist ein ehrlicher und beliebter Wein aus Elbe-Elster, der den Gaumen kitzelt und einfach Spaß macht. Im Mundgefühl frisch, klar und einfach fruchtig lecker. In Schlieben wird seit dem 13. Jahrhundert Wein angebaut. Aus wirtschaftlichen Gründen kam jedoch Anfang des 20. Jahrhunderts der Weinbau zum Erliegen. 1992 begann die Stadt Schlieben mit der Wiederaufrebung einer alten Rebfläche am „Langen Berg“.
Mit Gründung des gemeinnützigen „Vereins zur Förderung des historischen Weinbaus in Schlieben e. V.“ 1993, wurden die Arbeiten fortgeführt und die Mitglieder bewirtschaften seitdem ehrenamtlich die inzwischen weinrechtlich anerkannte Rebfläche von etwa 1 ha. Der Weinberg wird als lebendes Naturdenkmal erhalten und gepflegt. Auf ihm gedeihen mit den Sorten Bacchus, Müller-Thurgau und Regent anerkannte Qualitätsweine. Sie bilden mit der historischen Kellerstraße ein einmaliges agrarhistorisches Ensemble. Bis jedoch der Rebensaft im Glase funkeln kann, haben die Vereinsmitglieder in Schlieben viel Arbeit.
Trotz des technischen Fortschritts ist immer noch viel Handarbeit nötig, die durch eine besondere Marketingidee gewürdigt werden soll. Warum nicht einen Elbe-Elster-Wein kreieren, der die Region mit dem Gaumen bekannter macht. Der Landkreis realisierte aus diesem Grund gemeinsam mit dem Förderverein einen limitierten Elbe-Elster Wein im unverwechselbaren Elbe-Elster Design. Für den 2018-er Jahrgang insgesamt sind ca. 7.600 Flaschen abgefüllt, im Spätherbst kommt noch der Rotwein dazu. Der Elbe-Elster Wein ist limitiert auf 600 Flaschen und in den Museumsshops des Museumsverbundes Elbe-Elster erhältlich. Der Jahrgang 2018, so sagen bereits die Fachleute, ist ein außergewöhnlich guter Jahrgang. Seinem Vorbild sollen noch mehr Produkte folgen, die künftig als Elbe-Elster Botschafter fungieren sollen. Dafür ist Marketingkoordinatorin Janine Kauk mit der Regionalen Wirtschaftsförderungsgesellschaft Elbe-Elster im Gespräch, die bereits an der Umsetzung konkreter Ideen basteln.

Foto PI EE Wein2
Foto PI EE Wein2

Die Mitglieder des „Vereins zur Förderung des historischen Weinbaus in Schlieben e. V.“ freuen sich auf den Elbe-Elster Wein aus Schlieben, der quasi als Nachfolger für den Lutherwein aus 2017 kreiert wurde.

Kontakt


Herr Torsten Hoffgaard

Pressestelle
Pressereferent
Ludwig-Jahn-Straße 2
04916 Herzberg (Elster)
Telefon: 03535 46-1201
Fax: 03535 46-1239
E-Mail: pressestelle@lkee.de oder Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren

Herr Holger Fränkel

Pressestelle
SB Medienservice
Ludwig-Jahn-Straße 2
04916 Herzberg (Elster)
Telefon: 03535 46-1243
Fax: 03535 46-1239
E-Mail: amtsblatt@lkee.de oder Kontaktformular E-Mail: holger.fraenkel@lkee.de oder Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren
© 2019, Landkreis Elbe-Elster