Hilfsnavigation

Volltextsuche

Sprache

08.01.2021

Impftermine über die Rufnummer 116117 vereinbaren

Hotline des Gesundheitsamtes dafür nicht vorgesehen/ 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner in Elbe-Elster aktuell bei 492
coronavirus

Im Land Brandenburg und damit auch in unserem Landkreis Elbe-Elster werden Termine für die Corona-Schutzimpfung nur telefonisch über die Rufnummer 116117 vergeben. Die Corona-Hotline des Gesundheitsamtes, die allgemeine Fragen zu den aktuellen Corona-Maßnahmen und zum Corona-Virus beantwortet, kann keine Impf-Termine vergeben und auch keine Fragen rund um die Impfung klären. Auch die Geschäftsstellen des DRK Landesverbandes Brandenburg e.V. und der Kassenärztlichen Vereinigung verweisen auf die zentrale Rufnummer 116117. Das Gesundheitsministerium in Brandenburg weist zudem noch einmal daraufhin, dass in dieser Anfangsphase, in der nur begrenzte Impfstoffmengen zur Verfügung stehen, nur Personen mit höchster Priorität nach der Coronavirus-Impfverordnung Anspruch auf eine Schutzimpfung haben. Eine Terminvergabe ist derzeit für die Impfzentren Potsdam, Cottbus und Schönefeld möglich. Wenn das Impfzentrum für den Landkreis in Elsterwerda in Betrieb geht, dann sind über die genannte bundesweit einheitliche Telefonnummer auch Terminabsprachen für die Elbe-Elster-Halle am Elsterschloss-Gymnasium für den zunächst durch die Coronavirus-Impfverordnung festgelegten Personenkreis (u.a. Personen über 80 Jahre) möglich.
Alle aktuellen Informationen zur Umsetzung der nationalen Impfstrategie COVID-19 im Land Brandenburg werden auf der Internetseite https://brandenburg-impft.de veröffentlicht.

Die Corona-Infektionen im Landkreis Elbe-Elster bleiben weiter auf sehr hohem Niveau. Die Zahl Neuinfektionen innerhalb von sieben Tagen (7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner) steht aktuell bei 492. Das Gesundheitsamt der Kreisverwaltung Elbe-Elster meldet am 8. Januar 2021 nachfolgende statistische Angaben zu den Corona-Infektionen im Landkreis:

gesamt positiv Getestete: 3.547 (+ 104 zum Vortag)
davon aktive Fälle: 934 (+ 47 zum Vortag)
genesene Personen: 2.530 (+ 57 zum Vortag)
bestätigte 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner: 492,0 (429,2 am Vortag)
stationär behandelte Personen: 35 (Stand 8.1.21)
davon intensivmedizinisch: 10 (Stand 8.1.21)
Personen in Isolation bzw. häusliche Quarantäne: 2620 (+ 590 zur Vorwoche/ Stand 8. Januar 2021)
verstorben: 83 Personen (unverändert zum Vortag)

Die Angaben entsprechen, wenn nicht anders angegeben, dem aktuellen Stand am 8. Januar, 8.30 Uhr.

Aktuelle Daten sowie weitere Informationen mit entsprechenden Links rund ums neuartige Coronavirus im Landkreis Elbe-Elster sind unter www.lkee.de jederzeit abrufbar. Darunter heute auch aktuell die Fallzahlen aktiver Fälle nach Gemeinden im Landkreis Elbe-Elster - Stand 8. Januar 2021.

Kontakt


Herr Torsten Hoffgaard

Pressestelle
Pressereferent
Ludwig-Jahn-Straße 2
04916 Herzberg (Elster)
Telefon: 03535 46-1201
Fax: 03535 46-1239
E-Mail: pressestelle@lkee.de oder Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren

Herr Holger Fränkel

Pressestelle
SB Medienservice
Ludwig-Jahn-Straße 2
04916 Herzberg (Elster)
Telefon: 03535 46-1243
Fax: 03535 46-1239
E-Mail: amtsblatt@lkee.de oder Kontaktformular E-Mail: holger.fraenkel@lkee.de oder Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren
© 2021, Landkreis Elbe-Elster

Informationen zum neuartigen Corona-Virus (SARS-CoV-2, COVID-19)

Impfen in Elbe-Elster

aktuelle Impfangebote

Wichtige Telefonnummern

Begründeter Verdachtsfall?
Hausarzt telefonisch kontaktieren 

Außerhalb der Hausarzt-Sprechzeiten
Ärztlicher Bereitschaftsdienst 116 117

Bürgertelefon des Landes Brandenburg zum Thema  Coronavirus
Hotline 0331 866 5050 (Montag-Freitag 09:00-17:00 Uhr)
E-Mail: buergeranfragen-corona@brandenburg.de


Koordinierungszentrum Krisenmanagement in Brandenburg


Weitere Informationen