Hilfsnavigation

HGB Eda test 2

Volltextsuche

Sprache

Schullandschaft im Landkreis Elbe-Elster

Die Primarstufe

Im Bereich der Primarstufe (Klasse 1 bis 6) wird an 29 Standorten der Grundschulunterricht abgesichert. Neben den 19 konventionell betriebenen staatlichen Grundschulen in kommunaler Trägerschaft erfolgt das Angebot der Grundschule noch an vier Oberschulen mit integriertem Grundschulteil, zwei „kleinen Grundschulen“ ebenfalls in öffentlicher und vier Grundschulen in freier Trägerschaft, wobei eine Grundschule als Montessorischule organisiert ist.

Informationen zu den Schulen der Primarstufe, gegliedert nach den vier Planungsregionen, finden Sie hier.

Die Sekundarstufe I

Die Sekundarstufe I (Klasse 7 bis 10) wird im Landkreis von neun Oberschulen und vier Gymnasien abgedeckt. Von den neun Oberschulen sind vier, wie bereits im Primarbereich beschrieben, mit integriertem Grundschulteil organisiert. Zwei Oberschulen werden von freien Trägern geführt. Bei den Gymnasien befinden sich drei in kreislicher Trägerschaft, von denen eine Schule in abweichender Organisationsform jährlich eine Leistungs- und Begabtenklasse ab dem fünften Schuljahr bildet. Das vierte Gymnasium wird von der Evangelischen Schulgemeinschaft Niederlausitz gGmbH geführt.

Informationen zu den Schulen der Sekundarstufe I, gegliedert nach den vier Planungsregionen, finden Sie hier.

Die Sekundarstufe II

Die genannten vier Gymnasien und das Oberstufenzentrum Elbe-Elster (OSZ EE) decken die Beschulung in der Sekundarstufe II ab. Hierbei bietet das OSZ EE eine weitere Möglichkeit des Erwerbs des Abiturs am beruflichen Gymnasium in Falkenberg an, welches eine Abteilung des OSZ ist. Darüber hinaus bietet das Oberstufenzentrum Elbe-Elster neben der dualen Berufsausbildung noch Bildungsgänge der Berufsfachschule, der Fachoberschule, der Fachschule und der Berufsvorbereitung an.

Informationen zu den Schulen der Sekundarstufe II, gegliedert nach den vier Planungsregionen, finden Sie hier.

Weitere Angaben zum Oberstufenzentrum Elbe-Elster erhalten Sie hier.

Die Förderschwerpunkte

In Elbe-Elster gibt es jeweils drei Schulen mit den sonderpädagogischen Förderschwerpunkt „Lernen“ sowie drei mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt „geistige Entwicklung“, die sich in Trägerschaft des Landkreises befinden.

Informationen zu den Schulen mit sonderpädagogischen Förderschwerpunkten, gegliedert nach den vier Planungsregionen, finden Sie hier.

© 2020, Landkreis Elbe-Elster

Informationen zum neuartigen Corona-Virus (SARS-CoV-2, COVID-19)

Wichtige Telefonnummern

Begründeter Verdachtsfall?
Hausarzt telefonisch kontaktieren 

Außerhalb der Hausarzt-Sprechzeiten
Ärztlicher Bereitschaftsdienst 116 117

Allgemeine Fragen zum Coronavirus
Hotline des Gesundheitsamtes 03535 46 4600

Fragen zum Thema Unterricht und Schule
Hotline 03535 46 4081

Fragen zum Thema Kindertagesstätten
Hotline 03535 46 4082

(alle Hotlines zu den Sprechzeiten Montag-Freitag 08:00–12:00 Uhr
sowie Dienstag und Donnerstag 13:00-15:00 Uhr erreichbar)

Bürgertelefon des Landes Brandenburg zum Thema  Coronavirus
Hotline 0331 866 5050 (Montag-Freitag 09:00-19:00 Uhr)

Weitere Informationen