Hilfsnavigation

Fotocollage mit Karl V. an der Klosterprobstei im brennenden Mühlberg anno 1547

Volltextsuche

Sprache

13.03.2016

Landrat unterstützt Gedenktreffen für die Lager Mühlberg

Veranstaltungshöhepunkte und gemeinsame Aktivitäten mit Pfarrer Taatz erörtert

Landrat Christian Heinrich-Jaschinski begrüßte den Vorsitzenden der Initiativgruppe Lager Mühlberg, Pfarrer Matthias Taatz, am 9. März in der Kreisverwaltung in Herzberg.

Landrat Christian Heinrich-Jaschinski begrüßte den Vorsitzenden der Initiativgruppe Lager Mühlberg, Pfarrer Matthias Taatz, am 9. März in der Kreisverwaltung in Herzberg.
© Pressestelle LKEE

Um Veranstaltungshöhepunkte 2016 und gemeinsame Aktivitäten ging es beim Treffen von Landrat Christian Heinrich-Jaschinski mit dem Vorsitzenden der Initiativgruppe Lager Mühlberg, Pfarrer Matthias Taatz, am 9. März in der Kreisverwaltung in Herzberg. Der Landrat sagte seine Unterstützung für das diesjährige Gedenktreffen für die Lager Mühlberg im September zu. Anlässlich des 25jährigen Bestehens und Wirkens der Initiativgruppe wird es neben dem Gedenken auf dem Soldatenfriedhof in Neuburxdorf zur Mittagsstunde im Kreuzgang des Klosters Mühlberg einen Empfang für die zahlreichen Gäste aus nah und fern unter Schirmherrschaft des Landrates geben. Nach Auskunft von Pfarrer Taatz ist als Höhepunkt ein Konzert in der Klosterkirche Mühlberg geplant, in dem Musik erklingen soll, die in den verschiedenen Lagern gespielt wurde und auch dort entstanden ist. Für das gesamte Gedenktreffen 2016 hat in diesem Jahr Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters die Schirmherrschaft übernommen.

Im Beisein des Leiters des Museumsverbundes Elbe-Elster, Dr. Rainer Ernst, ging es im Anschluss um die Ausstellung im Museum „Mühlberg 1547“. Dort wurde vereinbart, Sammlungen der Initiativgruppe Lager Mühlberg unter museumspädagogischen Gesichtspunkten zu sondieren. Darüber hinaus wurde über eine Ergänzung der Medienstation mit weiterem Filmmaterial gesprochen. Pfarrer Taatz berichtete darüber, dass die Initiativgruppe gerade einen neuen Interviewfilm mit Zeitzeugen des Speziallagers produziert hat, der im Museum gezeigt werden könnte.

Kontakt


Herr Torsten Hoffgaard

Pressestelle
Pressereferent
Ludwig-Jahn-Straße 2
04916 Herzberg (Elster)
Telefon: 03535 46-1201
Fax: 03535 46-1239
E-Mail: pressestelle@lkee.de oder Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren

Herr Holger Fränkel

Pressestelle
SB Medienservice
Ludwig-Jahn-Straße 2
04916 Herzberg (Elster)
Telefon: 03535 46-1243
Fax: 03535 46-1239
E-Mail: amtsblatt@lkee.de oder Kontaktformular E-Mail: holger.fraenkel@lkee.de oder Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren
© 2021, Landkreis Elbe-Elster

Informationen zum neuartigen Corona-Virus (SARS-CoV-2, COVID-19)

Wichtige Telefonnummern

Begründeter Verdachtsfall?
Hausarzt telefonisch kontaktieren 

Außerhalb der Hausarzt-Sprechzeiten
Ärztlicher Bereitschaftsdienst 116 117

Fragen zum Coronavirus (Hinweis: Keine Impfterminvergabe!)
Hotline 03535 46 4004 (Montag-Freitag 08:00-15:00 Uhr sowie Samstags 09:00-15:00 Uhr)
E-Mail: corona@lkee.de

Bürgertelefon des Landes Brandenburg zum Thema  Coronavirus

Hotline 0331 866 5050 (Montag-Freitag 09:00-17:00 Uhr)
E-Mail: buergeranfragen-corona@brandenburg.de


Weitere Informationen