Hilfsnavigation

Fotocollage mit Karl V. an der Klosterprobstei im brennenden Mühlberg anno 1547

Volltextsuche

Sprache

24.09.2015

Neue Rettungswache entsteht in Doberlug-Kirchhain

Landkreis legte Grundstein für modernen Bau mit Garage und Arbeitsräumen

FotoPI Dirk Gebhard, Peter hans Sebastian Weiss bei der Grundsteinlegung

FotoPI Dirk Gebhard, Peter hans Sebastian Weiss bei der Grundsteinlegung
© Pressestelle LKEE

An der Walther-Rathenau-Straße 13a in Doberlug-Kirchhain ist am 24. September der Grundstein für eine neue Rettungswache des Landkreises gelegt worden. „Bis zum April 2016 entsteht dort ein moderner Neubau, der den organisatorischen Ablauf des Rettungsdienstes optimiert und die Arbeitsbedingungen des Rettungsdienstpersonals nach den Vorgaben des Arbeitsschutzes realisiert“, sagte der Erste Beigeordnete, Dezernent und Kämmerer Peter Hans. Die derzeitige Wache am Pestalozziplatz 1 entspricht nicht mehr den heutigen arbeitstechnischen Anforderungen.

FotoPI Grundsteinlegung Rettungswache Doki

FotoPI Grundsteinlegung Rettungswache Doki
© Pressestelle LKEE

Das neue Gebäude beherbergt nach der Fertigstellung eine Garage für einen Rettungstransportwagen. Hinzu kommen Lagerkapazitäten, zeitgemäße Aufenthalts- und Ruhemöglichkeiten, Sanitärräume sowie ein Büroraum und eine Desinfektion.

Für den Neubau in Doberlug-Kirchhain wurden rund 450.000 Euro in den Wirtschaftsplänen des Eigenbetriebes Rettungsdienst für den Landkreis Elbe-Elster veranschlagt. Die Tiefbauarbeiten sowie auch die Rohbau- und Putzarbeiten übernimmt das Bauunternehmen Frank Eichstädt GmbH aus Doberlug-Kirchhain. Die Rettungswache Doberlug-Kirchhain ist das ganze Jahr über rund um die Uhr besetzt. Jeweils ein Rettungssanitäter und ein Rettungsassistent/Notfallsanitäter sind dort 24 Stunden sieben Tage in der Woche in wechselnden Schichten im Dienst. Sie werden von den neuen guten Rahmenbedingungen profitieren, denen vielleicht schon bald Menschen ihr Leben verdanken werden.

Kontakt


Herr Torsten Hoffgaard

Pressestelle
Pressereferent
Ludwig-Jahn-Straße 2
04916 Herzberg (Elster)
Telefon: 03535 46-1201
Fax: 03535 46-1239
E-Mail: pressestelle@lkee.de oder Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren

Herr Holger Fränkel

Pressestelle
SB Medienservice
Ludwig-Jahn-Straße 2
04916 Herzberg (Elster)
Telefon: 03535 46-1243
Fax: 03535 46-1239
E-Mail: amtsblatt@lkee.de oder Kontaktformular E-Mail: holger.fraenkel@lkee.de oder Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren
© 2021, Landkreis Elbe-Elster

Informationen zum neuartigen Corona-Virus (SARS-CoV-2, COVID-19)

Wichtige Telefonnummern

Begründeter Verdachtsfall?
Hausarzt telefonisch kontaktieren 

Außerhalb der Hausarzt-Sprechzeiten
Ärztlicher Bereitschaftsdienst 116 117

Fragen zum Coronavirus (Hinweis: Keine Impfterminvergabe!)
Hotline 03535 46 4004 (Montag-Freitag 08:00-15:00 Uhr sowie Samstags 09:00-15:00 Uhr)
E-Mail: corona@lkee.de

Bürgertelefon des Landes Brandenburg zum Thema  Coronavirus

Hotline 0331 866 5050 (Montag-Freitag 09:00-17:00 Uhr)
E-Mail: buergeranfragen-corona@brandenburg.de


Weitere Informationen