Hilfsnavigation

Volltextsuche

Sprache

16.11.2020

Corona-Infektionen im Landkreis Elbe-Elster:
Keine Entspannung in Sicht/tägliche Fallzahlen weiter auf hohem Niveau


7-Tage-Inzidenz liegt nach dem Wochenende bei 133,5/
Gesundheitsdezernent Roland Neumann appelliert nach den Wochenendzahlen:
„Bitte beachten Sie zu Hause, bei der Arbeit, in Einrichtungen und in der Freizeit auf die gängigen Hygieneregeln"
coronavirus

coronavirus

Das Gesundheitsamt des Landkreises Elbe-Elster registrierte von Freitag bis Sonntag 55 positiv getestete Fälle. Am heutigen 16. November 2020 ergeben sich nachfolgende statistische Angaben zu den Corona-Infektionen im Landkreis:





positiv Getestete: 663 (+ 12 zum Vortag)
davon aktive Fälle: 277 (- 6 zum Vortag)
genesene Personen: 378 (+ 18 zum Vortag)
bestätigte 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner: 133,5
stationär behandelte Personen: 18 (- 1 zum Vortag)
davon intensivmedizinisch: 3 (+2 zum Vortag)
Personen in häuslicher Quarantäne: 730 (Stand 13.11.20)
verstorben: acht Personen (+ 2 zum Vortag)

730 Personen im Landkreis weiterhin in Quarantäne bzw. häuslicher Isolation

Gesundheitsdezernent Roland Neumann appelliert nach den Wochenendzahlen deshalb: „Bitte beachten Sie zu Hause, bei der Arbeit, in Einrichtungen und in der Freizeit auf die gängigen Hygieneregeln. Jeder ist aufgerufen zu handeln, dass er sich nicht selbst und andere infiziert. Es ist nach wie leider keine Entspannung in Sicht. Die täglichen Fallzahlen bleiben auf hohem Niveau.“
Roland Neumann betonte, dass es nach wie vor wichtig sei, die Einhaltung der A-H-A-L-Regeln im privaten wie im öffentlichen Bereich einzuhalten. Also - Abstand, Hygiene, Alltagsmaske und Lüften.

Zum Infektionsgeschehen an Schulen und Kindertageseinrichtungen im Landkreis
mit Stand heute, 16. November 2020

evangl. Grundschule Trebbus
seit 14.11.20 unter Quarantäne gestellt
1 Mitarbeiter Indexfall , 2 Folgefälle Lehrer
nach bisherigen Stand 60 Kontaktpersonen der Kategorie 1, davon 10 Lehrer

Kita Hohenleipisch
1 Indexfall (Hilfskraft)
betroffene Kontaktpersonen 10 Erzieher, 29 Kinder

evangl. Oberschule Doberlug-Kirchhain
1 Indexfall (Schüler)
betroffene Kontaktpersonen 12 Schüler, 6 Lehrer

Oberschule Johannes-Clajus Herzberg
1 Indexfall (Schüler)
betroffene Kontaktpersonen 6 Schüler,1 Lehrer

Integrationskita Finsterwalde
1 Indexfall (Hilfskraft)
betroffene Kontaktpersonen 23 Kinder, 9 Erzieher
ab heute, 16.11.2020, wieder durch die Stadt geöffnet, KEINE Quarantäne angeordnet

Kontakt


Herr Torsten Hoffgaard

Pressestelle
Pressereferent
Ludwig-Jahn-Straße 2
04916 Herzberg (Elster)
Telefon: 03535 46-1201
Fax: 03535 46-1239
E-Mail: pressestelle@lkee.de oder Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren

Herr Holger Fränkel

Pressestelle
SB Medienservice
Ludwig-Jahn-Straße 2
04916 Herzberg (Elster)
Telefon: 03535 46-1243
Fax: 03535 46-1239
E-Mail: amtsblatt@lkee.de oder Kontaktformular E-Mail: holger.fraenkel@lkee.de oder Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren
© 2021, Landkreis Elbe-Elster

Informationen zum neuartigen Corona-Virus (SARS-CoV-2, COVID-19)

Wichtige Telefonnummern

Begründeter Verdachtsfall?
Hausarzt telefonisch kontaktieren 

Außerhalb der Hausarzt-Sprechzeiten
Ärztlicher Bereitschaftsdienst 116 117

Fragen zum Coronavirus (Hinweis: Keine Impfterminvergabe!)
Hotline 03535 46 4004 (Montag-Freitag 08:00-15:00 Uhr sowie Samstags 09:00-15:00 Uhr)
E-Mail: corona@lkee.de

Bürgertelefon des Landes Brandenburg zum Thema  Coronavirus

Hotline 0331 866 5050 (Montag-Freitag 09:00-17:00 Uhr)
E-Mail: buergeranfragen-corona@brandenburg.de


Weitere Informationen