Hilfsnavigation

Volltextsuche

Sprache

14.06.2021

Am 27. Juni ist Tag der Architektur in Brandenburg

Architektenkammer zeigt zu ihrem 30-jährigen Bestehen 2 x 30 Bauten
Vor der Silhouette der Förderbrucke F60 schwimmt ein autarkes Haus, das fur die nächsten Jahre als Forschungsdemonstrator dient.

Vor der Silhouette der Förderbrucke F60 schwimmt ein autarkes Haus, das fur die nächsten Jahre als Forschungsdemonstrator dient.
© AIB GmbH Architekten Ingenieure Bautzen

Wie jedes Jahr am letzten Junisonntag, lädt die Brandenburgische Architektenkammer am 27. Juni 2021 zum bundesweiten Tag der Architektur. 60 aktuelle Gebäude und Freianlagen werden bei Führungen von 13 bis 18 Uhr vorgestellt. Zu den 30 Projekten, die 2021 ausgewählt wurden, kommen 30 aus dem Jahr 2020, die pandemiebedingt nur online präsentiert werden konnten. Somit bietet sich Architekturinteressierten im ganzen Land ein einmalig breites Spektrum guter Baukultur.

Auch wenn die Zahl von 2 x 30 Projekten dem Zufall geschuldet ist, freut sich die Brandenburgische Architektenkammer im Jahr ihres 30-jährigen Bestehens, mit dieser Menge gelungener Bauwerke auf den Einsatz ihrer Mitglieder für eine qualitätsvolle gebaute Umwelt hinweisen zu können.
„Mein Dank gebührt auch den Bauherrinnen und Bauherren, die gemeinsam mit ihren Architektinnen und Architekten 60 Projekte der Öffentlichkeit zugänglich machen und präsentieren wollen“, so Bauminister Beermann. „Gerade in der Pandemie wird uns allen bewusst, welch hohen Stellenwert gut gestaltete Räume in unserem Leben einnehmen“, sagt Kammerpräsident Christian Keller. „Home-Office, Home-Schooling und die Isolation einer Quarantäne werfen ein neues Bild auf die Art und Weise, wie wir wohnen, leben, aber auch wie wir Arbeit organisieren.“
Unter den zu besichtigenden Projekten finden sich auffällig viele, die die Besonderheiten des Ortes, den Respekt vor dem Bestand und das Bedürfnis nach Gemeinschaft thematisieren.

Pfiffiger Alterssitz in Finsterwalde: konsequent energiesparend, konsequent offen, konsequent altersgerecht.

Pfiffiger Alterssitz in Finsterwalde: konsequent energiesparend, konsequent offen, konsequent altersgerecht.
© Torsten Hensel
Auch im Landkreis Elbe-Elster führen Architektinnen und Architekten durch Bauwerke und Außenanlagen, die in den vergangenen Jahren fertiggestellt wurden, darunter in Finsterwalde und am Bergheider See.
Ihr zu groß gewordenes Eigenheim hat das Finsterwalder Bauherrenpaar Gärtner der jungen Familie übergeben. Raumsparendes, effektives Wohnen im Kontakt mit dem Garten ist entscheidend. Jeder Aufenthaltsraum führt direkt nach außen. Das Verbindende zwischen Innenraum und Außenraum schafft das raumhohe dreifach verglaste Fensterband. Das prägende Vordach
erhöht die Aufenthaltsqualität und ist zudem bauphysikalisch wichtig. Der kompakte private Freiraum teilt sich durch die präzise Lage des Gebäuderiegels in den einsehbaren großzügigen Vorgarten mit Wasserbecken und den rückseitigen nichteinsehbaren intimen Hofgarten. Neubau Wohnhaus Kirchhainer Straße 36A, 03238Finsterwalde; Führungen am 27. Juni 2021, 13 – 18 Uhr
Treffpunkt vor dem Haus.
Im Hafenbereich des Bergheider Sees vor der Silhouette der Förderbrücke F60 schwimmt ein autarkes Haus, das für die nächsten Jahre als Forschungsdemonstrator dient. Seine Form entsteht aus dem Ineinanderfügen dreier exakt positionierter Würfel. Auf dem „Thermocube“ wird Wärme gewonnen, am „Powercube“ Strom. Und der „Aquacube“ mit seinen Terrassen auf zwei Ebenen stellt die direkte Verbindung zum Wasser her. Im Inneren werden Strom und Wärme gespeichert und genutztes Wasser gereinigt, alles gesteuert durch intelligente Gebäudeautomation. Um maximale Nutzfläche zu gewinnen, sind die Speicher in Treppenstufen und Wänden aus Carbonbeton integriert.
Führungen am 27. Juni 2021, 13 bis 18 Uhr, Treffpunkt vor dem Steg, an der Landseite. Zutritt nur mit Negativ-Test und Anmeldung unter: m.kupke@aib-bautzen.de
Die Brandenburgische Architektenkammer erwartet wieder zahlreiche Besucherinnen und Besucher zum Tag der Architektur. Bei den Führungen gelten die am 27. Juni 2021 maßgeblichen Hygiene- und Abstandsregeln. Eine Gewährleistung für Innenbesichtigungen besteht nicht. Je nach Gesetzes- und Infektionslage müssen einzelne oder auch alle Führungen abgesagt werden.
Aktuelle Hinweise liefert die Webseite www.ak-brandenburg.de. Dort findet sich auch eine Übersicht aller Projekte zum Tag der Architektur mit Adressen, Fotos und Beschreibungen.
Außerdem gibt die Architektenkammer eine Broschüre heraus, in der die Projekte dargestellt sind. Diese kann über die Webseite heruntergeladen oder gegen Überweisung der Versandkosten bestellt werden.

Kontakt


Herr Torsten Hoffgaard

Pressestelle
Pressereferent
Ludwig-Jahn-Straße 2
04916 Herzberg (Elster)
Telefon: 03535 46-1201
Fax: 03535 46-1239
E-Mail: pressestelle@lkee.de oder Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren

Herr Holger Fränkel

Pressestelle
SB Medienservice
Ludwig-Jahn-Straße 2
04916 Herzberg (Elster)
Telefon: 03535 46-1243
Fax: 03535 46-1239
E-Mail: amtsblatt@lkee.de oder Kontaktformular E-Mail: holger.fraenkel@lkee.de oder Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren
© 2021, Landkreis Elbe-Elster

Informationen zum neuartigen Corona-Virus (SARS-CoV-2, COVID-19)

Wichtige Telefonnummern

Begründeter Verdachtsfall?
Hausarzt telefonisch kontaktieren 

Außerhalb der Hausarzt-Sprechzeiten
Ärztlicher Bereitschaftsdienst 116 117

Bürgertelefon des Landes Brandenburg zum Thema  Coronavirus
Hotline 0331 866 5050 (Montag-Freitag 09:00-17:00 Uhr)
E-Mail: buergeranfragen-corona@brandenburg.de

Fragen zum Coronavirus (Hinweis: Keine Impfterminvergabe!)
Hotline 03535 46 4004 (Montag-Donnerstag 08:00-15:00 Uhr, Freitag 08:00-12:00 Uhr) 

Fragen zur SARS-CoV-2-Umgangsverordnung (Ordnungsamt)
Hotline 03535 46 4488 (Montag-Donnerstag 08:00-15:00 Uhr, Freitag 08:00-12:00 Uhr) 


Koordinierungszentrum Krisenmanagement in Brandenburg


Weitere Informationen