Hilfsnavigation

Volltextsuche

Sprache

25.07.2022

Landkreis ruft Großschadenslage für Brand bei Kölsa-Rehfeld (Stadt Falkenberg) aus

Verschiedene Feuerwehren vor Ort im Einsatz/ Zusätzliche überörtliche Kräfte zur Unterstützung angefordert
Logo Landkreis Elbe-Elster

Logo Landkreis Elbe-Elster

Nach einem Brandausbruch gegen 13.30 Uhr in einem Waldgebiet mit Windkraftanlagen bei Kölsa-Rehfeld in der Stadt Falkenberg hat sich das Feuer inzwischen großflächig ausgebreitet (rund 100 Hektar) und zu einem Großbrand entwickelt. Auf Grund der Empfehlung des Kreisbrandmeisters des Landkreises Elbe-Elster hat der Leiter des Verwaltungsstabes des Landkreises, Dirk Gebhard, um 15.20 Uhr eine Großschadenslage für den Landkreis Elbe-Elster ausgerufen. Der Verwaltungsstab beim Landkreis hat daraufhin seine Arbeit aufgenommen und unterstützt die Brandbekämpfung vor Ort.
Derzeit werden verschiedene überörtliche Kräfte, wie Brandschutzzüge, Verpflegungseinheiten und Hubschrauber zur Unterstützung angefordert. Aufgrund der aktuellen Brandentwicklung, die zurzeit noch dynamisch ist, kann es in den Orten Rehfeld, Kölsa und Kölsa-Siedlung zu Evakuierungen kommen. Dazu hat die Polizei die Bürger bereits vor Ort informiert. Betroffen sind dann rund 700 Einwohner. Dort werden zeitnah Busse mit Ansprechpartnern vor Ort bereitgestellt. Im Falle eines Falles folgen weitere Informationen dazu.

Für Fragen der Bürger wurde ein Bürgertelefon eingerichtet, das unter 03535 46-4004 zu erreichen ist.

Kontakt


Herr Torsten Hoffgaard

Pressestelle
Pressereferent
Ludwig-Jahn-Straße 2
04916 Herzberg (Elster)
Telefon: 03535 46-1201
Fax: 03535 46-1239
E-Mail: pressestelle@lkee.de oder Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren
© 2022, Landkreis Elbe-Elster