Hilfsnavigation

Hintergrundbild Orpheus_11

Volltextsuche

Sprache

Veranstaltungskalender

< April 2024 * >
KWMoDiMiDoFrSaSo
14 01 02 03 04 05 06 07
15 08 09 10 11 12 13 14
16 15 16 17 18 19 20 21
17 22 23 24 25 26 27 28
18 29 30          

Weitere Auswahlkriterien »


Mit Kammerzofe Annette und Kammerjunker Michael Adelskultur in Doberlug entdecken

13.09.2023
18:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Doberlug-Kirchhain Stadt
€ 10 ermäßigt 6 Euro
035322 6888-520 oder museum-schlossdoberlug@lkee.de
Kaum jemand kann Geschichte(n) über den Adel so gut erzählen wie die Kammerzofe Annette oder der Kammerjunker Michael aus Schloss Doberlug. Bei einer historischen Kostümführung berichten sie von der über Jahrhunderte zurück reichenden Vergangenheit der Burggrafen, Grafen und Fürsten zu Dohna-Schlobitten. Besucher hören von den Anfängen der Dohnas im heutigen Sachsen, von ihrem Aufstieg zu einer der bedeutendsten Adelsdynastien Preußens und ihrem Stammsitz, dem prächtigen Schloss in Schlobitten im ehemaligen Ostpreußen. Aber auch die Flucht der Familie aus Ostpreußen im Jahr 1945 und die Rettung vieler Menschen und Kunstschätze wird geschildert. Immer wieder können die Kammerzofe oder der Kammerjunker anhand der Gemälde und Möbel, des Tafelgeschirrs, der Schmuckartikel oder Waffen kleine Anekdoten aus dem Leben der traditionsreichen Adelsfamilie berichten. Außerdem erklären sie die Bedeutung des Adels in der damaligen Gesellschaft und verweisen auf die einflussreichen Ämter der Dohnas bei vielen Herrscherfamilien Europas, insbesondere bei den Statthaltern der Niederlande und dem preußischen Königshaus. Kammerzofe und Kammerjunker betonen, wie wichtig Heiraten mit anderen gleich- oder höherrangigen Adelsfamilien und die standesgemäße Erziehung der Kinder waren. Als Mitglieder eines adeligen Haushalts wissen sie am besten, wie der Lebensalltag einer Adelsfamilie aussah, wie man wohnte und sich selbst inszenierte, wie und was gegessen wurde, welche Umgangsformen gepflegt wurden und welchen Vergnügungen man nachging. Doch waren Adelsfamilien letztendlich nicht vor den Umbrüchen des 20. Jahrhunderts gefeit. Und so berichten Kammerzofe und Kammerjunker vom Verlust der adeligen Privilegien nach dem Ersten Weltkrieg und den Untergang von Schloss Schlobitten am Ende des Zweiten Weltkriegs. Die Führung findet im historischen Kostüm statt und wird abwechselnd von der Kammerzofe Annette und vom Kammerjunker Michael durchgeführt. Aufgrund der begrenzten Personenzahl wird um Voranmeldung gebeten.

Weitere Informationen zur Veranstaltung:


Veranstaltung exportieren »

 

Kontakt


© 2024, Landkreis Elbe-Elster