Hilfsnavigation

Hintergrundbild Orpheus_11

Volltextsuche

Sprache

Veranstaltungskalender

< April 2024 * >
KWMoDiMiDoFrSaSo
14 01 02 03 04 05 06 07
15 08 09 10 11 12 13 14
16 15 16 17 18 19 20 21
17 22 23 24 25 26 27 28
18 29 30          

Weitere Auswahlkriterien »


Zottelhaube. Ein norwegisches Märchen im Schloss Doberlug mit dem Ambrella Figurentheater

17.09.2023
10:30 Uhr bis 12:00 Uhr
Doberlug-Kirchhain Stadt
€ 6 Vollzahler, ermäßigt 4 Euro
035322 6888-520, museum-schlossdoberlug@lkee.de oder Online-Ticketshop der Sparkasse Elbe-Elster
Es waren einmal eine Königin und ein König, die bekamen keine Kinder. Darüber war die Königin so betrübt, dass sie kaum mehr eine frohe Stunde hatte. Und es war einmal ein Holzhacker, der hatte Zwillinge. Das eine Mädchen war hübsch und anmutig, das andere aber wild und zottelig. Der arme Mann wusste nicht, wie er die Mädchen alleine durchbringen sollte und entschied sich, eines dem Königspaar zu schenken. Er gab das schöne Kind her, damit man es gleich liebhaben könne. Zottelhaube aber wuchs bei ihrem Vater im Wald auf. Wo immer man sie sah, ritt sie auf einem Ziegenbock. Wie beide Kinder zusammenfanden und wie Fredi, der Ziegenbock, dabei half, wird in der Marionettenbühne von Heike Klockmeier offen erzählt und gespielt. Zum 25. Internationalen Puppentheaterfestival wird ein norwegisches Märchen aufgeführt. Das Stück unter der Regie von Dietmar Staskowiak wird von Heike Klockmeier gespielt, die Figuren und Szenografie stammen von Jürgen Maaßen. Für Kinder ab 4 Jahren. Da nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen zur Verfügung steht, wird darum gebeten, dass pro Kind nur eine erwachsene Begleitperson teilnimmt. Bestellte Karten müssen 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn abgeholt werden oder gehen wieder in den Verkauf. Bitte Karten verbindlich vorbestellen.

Weitere Informationen zur Veranstaltung:

Die beiden Zwillinge mit dem Ziegenbock Fredi.

Die beiden Zwillinge mit dem Ziegenbock Fredi.
© Ambrella Figurentheater

Veranstaltung exportieren »

 

Kontakt


© 2024, Landkreis Elbe-Elster