Hilfsnavigation

Volltextsuche

Sprache

27.06.2024

Erfolgreiche Musikwettbewerbe in der Finsterwalder Kulturweberei

Ensembles der Kreismusik- und Kunstschule Gebrüder Graun errangen Preise
Die Band »Sleepy Creeps« von der Kreismusik- und Kunstschule Gebrüder Graun erspielte sich einen der begehrten Sonderpreise.

Die Band »Sleepy Creeps« von der Kreismusik- und Kunstschule Gebrüder Graun erspielte sich einen der begehrten Sonderpreise.
© Poller/KMKS

Der 22. Juni 2024 war ein Tag voller musikalischer Leidenschaft mit vielen kreativen Talenten in Finsterwalde. Die Kulturweberei bot dazu jungen Musikerinnen und Musikern für ihren Auftritt den passenden Rahmen. Die Wettbewerbe „Musik aus Kommunen“ und „Bands on Stage“ fanden mit großem Erfolg statt und erhielten rundherum positives Feedback von den jungen Teilnehmenden. Unter dem Motto „Klavier sucht Stimme“ fand der enviaM Klassik-Wettbewerb „Musik aus Kommunen“ im Konzertsaal der Kulturweberei statt, während gleichzeitig der enviaM Rock-Pop-Wettbewerb „Bands on Stage“ auf der Open-Air-Bühne im Hof ausgetragen wurde. Beide Wettbewerbe vereinten musikalische Höchstleistungen aus dem gesamten Land Brandenburg und brachten eine Vielzahl von Preisträgerinnen und Preisträgern hervor.

Die Gewinner im Überblick:

In der Klassikwertung erhielten in der Altersgruppe I das Klavierduo Edulin von der Kreismusikschule Märkisch-Oderland mit August Friedolin und Albrecht Eduard Müller den 2. Preis.
Den 3. Preis erhielten die Freunde des Klangs mit Ferdinand Milling, Violine und Daniel Polender, Klavier von der Musikschule Frankfurt (Oder). In der Altersgruppe II erspielte sich das Hummeltrio von der Musikschule Frankfurt (Oder) (Mathilde Major, Oboe, Luise Geschner, Klarinette, Bodo Freitag, Fagott) den ersten Preis. Der zweite Preis ging an die Weberknechte (Charlotte Kugler, Marimba, Elisabeth Kugler, Marimba, Karl Friedrich, Percussion, Jonas Kloditz, Percussion, Noah Poller, Vibraphon, Marlon Weber, Percussion) von der Kreismusik- und Kunstschule Gebrüder Graun, Elbe-Elster. Dilan Luise Kaygusuz, Gesang und Jonathan Scheibner, Klavier vom Konservatorium Cottbus erlangten als Duo DiJon den dritten Preis. Mit dem Sonderpreis wurde „Der märkische Dreiklang“ (Wilhelm Arthur Müller, Wim Jonas Niemand und Finja Marielle Niemand – alle Klavier) von der Kreismusikschule Märkisch-Oderland bedacht. Den Förderpreis nimmt Die Gurkentruppe (Frederik Simonett, Tenor, Jonathan Scheibner, Klavier, Gustav Oliver Schenck, Horn) mit in das Konservatorium nach Cottbus.

Die Preisvergabe im Bandwettbewerb „Bands on Stage“ gestaltete sich folgendermaßen:

1. Viasko (Stahnsdorf Kleinmachnow)

2. JazzyK (Potsdam)

3. Static Void (Treuenbrietzen, Beelitz)

Ein enviaM Sonderpreis, dotiert mit 300 Euro und einem Workshop, gingen an „Out of Place“ aus Hohen Neuendorf und einen weiteren gewannen „Die Vetten“ von der Kreismusik- und Kunstschule Gebrüder Graun Elbe-Elster.
Die Sonderpreise des Verbandes der Musik- und Kunstschulen Brandenburg, verbunden mit einem Konzert und einem Workshop am 20. September 2024 im Cottbusser Piccolo Theater, gingen an die Bands „Funky Fusion“ und „Found Together“ von der Kreismusik- und Kunstschule Gebrüder Graun Elbe-Elster. Der vom Finsterwalder Sängerfestverein gestiftete Sonderpreis, verbunden mit einem Konzert beim Finsterwalder Sängerfest am 24. August 2024, ging an die Bands „L.A.B.U.“ und „Sleepy Creeps“. Beides sind Ensembles der Kreismusik- und Kunstschule Gebrüder Graun Elbe-Elster.

Die enviaM Musikwettbewerbe „Musik aus Kommunen“ und „Bands on Stage“ zeigten erneut das Engagement und die musikalische Vielfalt junger Talente im Kontext der Brandenburger Musik- und Kunstschullandschaft, die zu diesem inspirierenden und unvergesslichen Ereignis beigetragen haben. Der Wettbewerbstag wurde von einem begeisterten Publikum begleitet. Für die großartige Organisation zeigten sich die Teams der Kreismusik- und Kunstschule Gebrüder Graun, der Finsterwalder Kulturweberei und von enviaM verantwortlich. Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmenden und an alle, die einen der begehrten Preise errangen.

Landeswettbewerb enviaM 2024 22. Juni in Finsterwalde, Kulturweberei

Die Ergebnisse

Klassikwertung Preise AG I

2. Preis

Klavierduo Edulin Kreismusikschule Märkisch-Oderland
August Friedolin Müller, Klavier
Albrecht Eduard Müller, Klavier

3. Preis

Freunde des Klangs Musikschule Frankfurt (Oder)
Ferdinand Milling, Violine
Daniel Polender, Klavier

Preise AG II

1. Preis

Hummeltrio Musikschule Frankfurt (Oder)
Mathilde Major, Oboe
Luise Geschner, Klarinette
Bodo Freitag, Fagott

2. Preis

Weberknechte Kreismusik- und Kunstschule "Gebrüder Graun" des LK Elbe-Elster
Charlotte Kugler, Marimba
Elisabeth Kugler, Marimba
Karl Friedrich, Percussion
Jonas Kloditz, Percussion
Noah Poller, Vibraphon
Marlon Weber, Percussion

3. Preis

DiJon Konservatorium Cottbus
Dilan Luise Kaygusuz, Gesang
Jonathan Scheibner, Klavier

Sonderpreis

Der märkische Dreiklang Kreismusikschule Märkisch-Oderland
Wilhelm Arthur Müller, Klavier
Wim Jonas Niemand, Klavier
Finja Marielle Niemand, Klavier

Förderpreis

Die Gurkentruppe Konservatorium Cottbus
Frederik Simonett, Tenor
Jonathan Scheibner, Klavier
Gustav Oliver Schenck, Horn

Kontakt


Herr Torsten Hoffgaard

Pressestelle
Pressereferent
Ludwig-Jahn-Straße 2
04916 Herzberg (Elster)
Telefon: 03535 46-1201
Fax: 03535 46-1239
E-Mail: pressestelle@lkee.de oder Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren
© 2024, Landkreis Elbe-Elster