Hilfsnavigation

LKEE Verwaltung Herzberg

Volltextsuche

Sprache

Grundstückverkehr

Ziel des Grundstückverkehrsgesetzes (GrdstVG) ist es, zu den übrigen staatlichen Maßnahmen zur Verbesserung der Agrarstruktur und Sicherung land- und forstwirtschaftlicher Betriebe beizutragen. Land- und forstwirtschaftliche Flächen sollten in den Händen von Landwirten bleiben bzw. vorrangig an Landwirte veräußert werden.

Geltungsbereich

Die Vorschriften gelten für landwirtschaftliche und forstwirtschaftliche Grundstücke sowie für Moor- und Ödland, das in landwirtschaftliche oder forstwirtschaftliche Kultur gebracht werden kann. Über den Eigentümerwechsel wird ein Vertrag, der notariell beglaubigt ist, abgeschlossen.

Anzeigepflicht

Der Kaufvertrag wird durch den Notar an die zuständige Behörde zur Genehmigung übersandt.

Die Genehmigungsbehörde prüft den Vertrag nach folgenden Kriterien:

  • Handelt es sich um land- und/oder forstwirtschaftliche Flächen?
  • Ist der Erwerber Landwirt oder Nichtlandwirt?
  • Wie groß ist die Gesamtfläche, die veräußert wird?

Sonstiges:

Bekanntmachung von grundstücksrechtlicher Verfahren

Kontakt


Frau Elke Höhne

Landwirtschaft
Sachgebietsleiterin
Ludwig-Jahn-Straße 2
04916 Herzberg (Elster)
Telefon: 03535 46-2518
Fax: 03535 46-2604
E-Mail: Landwirtschaftsamt@lkee.de oder Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren

Öffnungszeiten

Montag 
keine Sprechzeiten

Dienstag
08:00 bis 11:30
12:30 bis 17:00

Mittwoch
keine Sprechzeiten

Donnerstag
08:00 bis 11:30
12:30 bis 16:00

Freitag 
keine Sprechzeiten

oder nach Terminvereinbarung

Alle Amts-News

Aktuelles

28.10.2022

Information zur neuen GAP Förderperiode ab 2023 im Bereich Agrarumwelt- und Klimamaßnahmen (2023 bis 2027)


Die Förderung der besonders nachhaltigen und standortangepassten Bewirtschaftung landwirtschaftlicher Nutzflächen werden durch das Land Brandenburg auch in der neuen GAP-Förderperiode ab 2023 fortgesetzt. Die angebotenen Agrarumwelt- und Klimamaßnahmen (AUKM), inklusive Ökologischer Landbau, sollen zum Schutz der Natur, zur Verbesserung ihrer Ökosystemleistungen ... mehr
© 2022, Landkreis Elbe-Elster