Hilfsnavigation

Fotocollage mit Karl V. an der Klosterprobstei im brennenden Mühlberg anno 1547

Volltextsuche

Sprache

19.02.2016

Analphabeten erkennen, ansprechen und informieren

Kreisvolkshochschule bietet kostenfreie Schulungen im April an

Logo Kreisvolkshochschule Elbe-Elster

Logo Kreisvolkshochschule Elbe-Elster
© Landkreis Elbe-Elster

Sicher haben viele schon einmal davon gehört, dass es Menschen gibt, die nicht genügend lesen und schreiben können. Man spricht in diesem Zusammenhang davon, dass diese Erwachsenen nicht die nötige Grundbildung aufweisen. Aber gibt es sie auch im Landkreis Elbe-Elster? Dass nahezu jeder siebte Erwachsene davon betroffen sein soll, ist schwer zu glauben! Umso erstaunlicher ist, dass nahezu 40 Prozent aller Erwachsenen wiederum jemanden kennen, der nicht gut genug lesen und schreiben oder rechnen kann!

Doch wie erkenne ich solche Defizite? Wie gehe ich damit um, wenn mir auffällt, dass mein Sport- oder Feuerwehrkamerad nicht genügend lesen kann? Oder dass ihm oder ihr Mathe mächtig schwer fällt? Wie spreche ich ihn an? Dazu berät das regionale Grundbildungszentrum am Standort der Kreisvolkshochschule in Elsterwerda. Und dafür gibt es auch Kurse in der Volkshochschule! Auch davon wissen nicht alle.

Die Kreisvolkshochschule Elbe-Elster bietet dafür kostenfreie Kurzschulungen sowohl in Finsterwalde, Herzberg und auch in Elsterwerda an. Diese richten sich an alle interessierten Bürger, die privat oder beruflich Kontakt zu Menschen mit erhöhtem Grundbildungsbedarf haben und sich dazu fortbilden wollen. Das können Vereinsmitglieder, Übungsleiter, Sozialarbeiter, ehrenamtlich Engagierte oder auch aufmerksame Mitbewohner sein.

Eine Kurzschulung hat einen Umfang von vier Unterrichtsstunden pro Termin.

5. April 2016 von 16.30 bis 19.30 Uhr (4 U.-Std.), KVHS Elbe-Elster, Elsterwerda, Schlossplatz 1a,

6. April 2016 von 16.30 bis 19.00 Uhr, KVHS Elbe-Elster, Finsterwalde, Tuchmacherstr. 22,

7. April 2016 von 16.30 bis 19.00 Uhr, KVHS Elbe-Elster, Herzberg, Anhalter Str. 7.

Anmeldungen und weitere Informationen: Kreisvolkshochschule, Tel.: 03533 620-8570 oder sabine.rau@lkee.de.

Kontakt


Herr Torsten Hoffgaard

Pressestelle
Pressereferent
Ludwig-Jahn-Straße 2
04916 Herzberg (Elster)
Telefon: 03535 46-1201
Fax: 03535 46-1239
E-Mail: pressestelle@lkee.de oder Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren

Herr Holger Fränkel

Pressestelle
SB Medienservice
Ludwig-Jahn-Straße 2
04916 Herzberg (Elster)
Telefon: 03535 46-1243
Fax: 03535 46-1239
E-Mail: amtsblatt@lkee.de oder Kontaktformular E-Mail: holger.fraenkel@lkee.de oder Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren
© 2021, Landkreis Elbe-Elster

Informationen zum neuartigen Corona-Virus (SARS-CoV-2, COVID-19)

Wichtige Telefonnummern

Begründeter Verdachtsfall?
Hausarzt telefonisch kontaktieren 

Außerhalb der Hausarzt-Sprechzeiten
Ärztlicher Bereitschaftsdienst 116 117

Fragen zum Coronavirus (Hinweis: Keine Impfterminvergabe!)
Hotline 03535 46 4004 (Montag-Freitag 08:00-15:00 Uhr sowie Samstags 09:00-15:00 Uhr)
E-Mail: corona@lkee.de

Bürgertelefon des Landes Brandenburg zum Thema  Coronavirus

Hotline 0331 866 5050 (Montag-Freitag 09:00-17:00 Uhr)
E-Mail: buergeranfragen-corona@brandenburg.de


Weitere Informationen