Hilfsnavigation

Volltextsuche

Sprache

18.05.2022

Endlich wieder Berufsfrühorientierung in Klasse 5

Agrargenossenschaft Beyern und Bildungsbüro starke Partner für Grundschüler
PI Die Fünftklässler beim Melken der Kuhatrappe

PI Die Fünftklässler beim Melken der Kuhatrappe
Nadine Jama, Astrid-Lindgren-Grundschule Falkenberg

Schülerinnen und Schüler der Astrid-Lindgren-Grundschule Falkenberg erlebten am 10. und 11. Mai die Berufsfrühorientierungstage. Mit Unterstützung des Bildungsbüros des Landkreises Elbe-Elster, der Agrargenossenschaft Beyern, den Landfrauen aus Kleinrössen sowie Landaktiv und der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) Regionalverband „Lausitzer Grenzwall“ e. V. konnten die Mädchen und Jungen der Klassen 5 der Astrid Lindgren Grundschule Falkenberg einen aufregenden Tag erleben. Insgesamt fünf spannende berufliche Themenstationen galt es zu durchlaufen.

Wenn man schon einmal die Chance hat, in einem landwirtschaftlichen Betrieb Kühe zu bestaunen und Kälbchen zu erleben, darf es auch nicht fehlen, eine Kuh zu melken. Auch hier stand eine Überraschung parat: An einer Kuhattrappe konnte das Melken ausprobiert werden. Koppel bauen, die Funktion des Traktors kennenlernen, das Wissen über Getreidearten hervorkramen bzw. welches Getreide ist für Rind und Schwein geeignet. All das war für die Schülerinnen und Schüler praxisnahe Wissensaneignung außerhalb des Klassenraumes.
Aber was macht ein Forstwirt? Auch hier konnten durch einen Praxiseinblick Antworten gefunden werden. Mit Rätseln, Tierpräparaten und selbstständigem Sägen von Baumscheiben wurde ein grüner Beruf hautnah erlebt.
Kulinarischer Höhepunkt war die Station der Landfrauen und von Landaktiv. Die Schülerinnen und Schüler bereiteten sich selbst ein leckeres Mittagessen zu. Es gab Quark und Kartoffeln aus dem Dämpfer. Wie zu „Oma´s Zeiten“. Zum Nachtisch wurde selbstgeschnittenes Obst und Gemüse serviert. Der krönende Abschluss waren lecker riechende und schmeckende Waffeln.

Dieses Projekt gibt Schülerinnen und Schülern der Klassen fünf und sechs an einzelnen Projekttagen die Möglichkeit, einen Einblick in regionale Berufsfelder zu erhalten. Die Teilnehmenden erfahren, welche Berufsbilder es in den Firmen gibt und sie können sich selbst ganz praktisch in verschiedenen Tätigkeiten ausprobieren. Dabei geht es auch um die Entwicklung von sozialen Kompetenzen und Eigenverantwortung. Damit erhalten sie Anregungen für die erste Entscheidungssituation ihres Bildungsweges am Übergang von der Grundschule in die weiterführende Schule.

Kontakt


Herr Torsten Hoffgaard

Pressestelle
Pressereferent
Ludwig-Jahn-Straße 2
04916 Herzberg (Elster)
Telefon: 03535 46-1201
Fax: 03535 46-1239
E-Mail: pressestelle@lkee.de oder Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren
© 2022, Landkreis Elbe-Elster